DOWNLOAD: Verhaltensregeln und Empfehlungen Coronavirus / COVID-19

 

Stand 4. Mai 2020

Die Suva hat ihre Dokumente bezüglich des Coronavirus aktualisiert. 

Unter folgendem Link können Sie nun das aktuelle Merkblatt für Arbeitgeber, Checkliste für den Bau sowie eine Präzisierung der Suva finden: https://www.suva.ch/de-CH/material/Factsheets/corona-bau

 

 

Stand 9. April 2020

Wie die SUVA mittels Schreiben an Ihre Kunden diese Woche mitteilt, möchte Sie Ihre Kunden von der Zahlung der BU-Prämie auf der Kurzarbeitsentschädigung entlasten.
Hier finden Sie das Schreiben der SUVA.

Auf www.suva.ch/corona finden Sie zudem alle Neuigkeiten der Suva im Zusammenhang mit Corona.

 

Stand 6. April 2020

Verschiedene Mitglieder sind mit Fragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus auf den SGUV Vorstand sowie das Sekretariat zugekommen.Damit die, juristisch abgeklärten, Antworten für alle Mitglieder zur Verfügung stehen, veröffentlichen wir die nachfolgenden FAQs.

FAQs in Zusammenhang mit dem Coronavirus

 

Haben Sie weitere Fragen? Senden Sie diese bitte per Mail an sekretariat@sguv.ch.

Bitte berücksichtigen Sie, dass – je nach Frage – die juristische Abklärung einen Moment in Anspruch nehmen kann. Die FAQs werden laufend ergänzt.

Vielen Dank!

 

Stand 2. April 2020

Die Beratungsstelle für Arbeitssicherheit BfA hat ein Video erstellt, welches das richtige Verhalten der Bauleute zur Prävention vor dem Coronavirus auf der Baustelle aufzeigt.

Erklärvideo Schutzmassnahmen: So geht richtiges Verhalten auf der Baustelle.

So geht richtiges Verhalten auf der Baustelle

 

 

Stand 27. März 2020

Kostenlose Kurzauskunft für Rechtsfragen

Trotz der aktuellen Lage rund um das Corona-Virus bietet der Schweizerische Ingenieur- und Architektenverein SIA wie gewohnt seine Dienstleistungen an.

Eine kostenlose Kurzauskunft für Rechtsfragen bis 30 Minuten steht bis auf Weiteres allen SIA-Mitgliedern von Montag bis Freitag von 9.00 – 12.00 und 13.30 – 16.30 Uhr zur Verfügung.

Unter www.sia.ch/coronavirus finden Sie hilfreiche Informationen sowie arbeits- und vertragsrechtliche Fragen und Antworten rund um die Corona-Situation.

 

Ausweitung und Vereinfachung Kurzarbeit

Das Instrument der Kurzarbeitsentschädigungen ermöglicht, vorübergehende Beschäftigungseinbrüche auszugleichen und die Arbeitsplätze zu erhalten. Durch die aktuelle wirtschaftliche Ausnahmesituation sind auch Personen, welche in arbeitgeberähnlichen Anstellungen arbeiten stark betroffen.

Auf der Website des Bundes erhalten Sie detaillierte Informationen.

 

 

Stand 26. März 2020

Fristverlängerung für Ausgleich der Überstunden

Gemäss Beschluss der PBK Gerüstbau ist der Stichtag für die angehäuften Überstunden von 2019 statt dem 31. März 2020 in diesem Jahr der 31. Mai 2020.

Der SGUV Vorstand hat dazu per 26. März 2020 ein Schreiben an die SGUV Mitglieder gerichtet und einen Musterbrief an die Adresse der Mitarbeitenden zur Verfügung gestellt.

Die Dokumente sind im Mitgliederbereich als Download erhältlich.

 

Überbrückungskredite für Unternehmen

Gemäss Mitteilung vom 25. März 2020 stellt der Bund der Wirtschaft Überbrückungskredite (COVIC-19_Kredite) zur Verfügung. Damit soll den Unternehmen möglichst unbürokratisch, gezielt und rasch geholfen werden. Es werden Darlehen im Umfang von höchstens 10% Ihres Jahresumsatzes bis TCHF 500 zinslos und ohne nähere Prüfung gewährt. Krediten über CHF 500'000 sind moderat zu verzinsen und es erfolgen zusätzliche nähere Kontrollen.  

Alles über die COVID-19-Kredite, die Anträge und Kreditvereinbarungen finden Sie auf der Webseite der Schweizerischen Eidgenossenschaft

 

Stand 23. März 2020

Liebe SGUV-Mitglieder

Der Bundesrat hat am 20. März 2020 bestätigt, dass die Baustellen grundsätzlich weiterhin offen bleiben. Einzelne Kantone haben die Richtlinien dennoch verschärft und die Arbeit auf Baustellen ganz oder teilweise eingestellt. Die Arbeitgeber im Baugewerbe sind verpflichtet, die Vorgaben der Regierungen auf Bundes- und Kantonsebene betreffend Hygiene und Abstand zwischen Personen einzuhalten. Damit übergibt die Politik die Verantwortung an die Unternehmen.

Das SECO hat in Verbindung mit der SUVA ein Merkblatt und eine Checkliste herausgegeben: 

Ist das Befolgen der Richtlinien nicht möglich, müssen entsprechende Massnahmen getroffen oder die Baustelle kann/muss geschlossen werden. Kontrollen werden von der SUVA oder anderen Kontrollorganen durchgeführt. Bauunternehmen, bei denen Verfehlungen festgestellt werden, können gebüsst werden oder die Baustellen werden auf ihr Verschulden hin geschlossen.

Mit dem Beschluss vom 20.03.2020 bleibt den Bauunternehmen nichts anderes übrig, als die Arbeit weiterzuführen.

Um arbeitsfähig zu bleiben, geben wir Ihnen folgende Empfehlungen:

  1. Instruieren Sie Ihre Mitarbeitenden nochmals eingehend 
    (Empfehlungen und Verhaltensregeln SGUV)
  2. Sensibilisieren Sie, dass Werkzeuge regelmässig und vor jeder Weiterreichung desinfiziert werden.
  3. Verteilen Sie Arbeitshandschuhe grosszügig und weisen Sie darauf hin, dass diese immer wieder ersetzt werden müssen.
  4. Setzen Sie alle nötigen Fahrzeuge (wenn möglich auch Privatautos der Mitarbeitenden) ein.
  5. Beurlauben Sie Mitarbeitende der Risikogruppen.
  6. Lassen Sie sich von Ihren Mitarbeitenden mittels Selbstdeklaration das Bewusstsein der gegenwärtigen Ausnahmesituation bestätigen. (Anhang)
  7. Prüfen Sie mit dem Besteller (Auftraggeber) die Bereitstellung der nötigen Mittel zum Schutz Ihrer Mitarbeitenden: Sanitäre Einrichtungen, fliessendes Wasser, Seife, Einweghandtücher, Desinfektionsmittel.

Weitere nützliche Dokumente des SGUV   

Die Infoblätter des SBV-Rechtsdienstes zum Thema Coronavirus:

 

Stand 18. März 2020

Dem Schweizerischen Gerüstbau-Unternehmer-Verband SGUV ist es wichtig, seine Mitglieder über die aktuelle Entwicklung des neuen Coronavirus resp. über Massnahmen und betriebliche Vorbereitungen zu informieren.

Die wichtigsten Hygieneregeln sind

  • Bei Fieber und Husten zu Hause bleiben.
  • Gründlich Hände waschen.
  • In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen.
  • Papiertaschentuch nach Gebrauch in geschlossenen Abfalleimer.
  • Händeschütteln vermeiden.
  • Nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation.

Auf der Website des Bundes erhalten Sie detaillierte Informationen sowie verschiedene Downloadmöglichkeiten.

Der Bund hat zudem die wichtigsten Fragen und Antworten im Bereich «Pandemie und Betriebe» zusammengestellt. Diese finden Sie hier.

Erkrankt ein Mitarbeiter oder kann ein Bauarbeiter wegen behördlicher Vorkehrungen im Pandemiefall nicht zur Arbeit erscheinen, stellen sich arbeits-, und werkvertragsrechtliche Fragen. Die wichtigsten Fragen und Antworten hierzu finden Sie hier.

 

  Zurück